Info

Weiterführende Informationen aus dem Softwaretechnik Umfeld

Auf der bunten Veranstaltung am 17.05.2017 war unser Programm vollgepackt. Dazu zählte unter anderen der Kick-Off zur MINT-Region Karlsruhe. Ferner wurden diverse Preise verliehen und Nachwuchsförderung der

Preisträger des VKSI-Preis unter Schirmherrschaft von OB Mentrup:

  • 750 EUR für Dominik Werle, KIT für die beste Abschlussarbeit im Software-Engineering
  • 750 EUR für Ralph Hansmann, Pädagogische Hochschule Karlsruhe für die besondere der Ausbildung und Förderung des IT-Nachwuchs

Förderung von Technik-AGs im Rahmen der Karlsruher Technik-Initiative durch den VKSI:

  • 3500 EUR für das Coperenicus-Gymanasium Philippsburg (Esther Neuß)
  • 3500 EUR für die Realschule Neureut (Lars Thoma)
  • 2500 EUR für die Element-i-Grundschule Technido (Stefan Schwarz)

Vielen Dank an:

  • Bismarck Gymnasium Karlsruhe für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Koordination vor Ort
  • Teams RoBoss und RobCross vom Bismarck-Gymnasium
  • Technik-Team des St. Dominikus-Gymnasiums
  • Technik-Team des Lessing-Gymnasiums
  • an das FabLab für die 3D-Drucker-Demonstration und die Vorstellung des FabLabs
  • an das CyberForum für die Förderung und Heimat der MINT Koordinationsstelle

 

Autonomes von Schülern entwickeltes Fahrzeug
Linienverfolger von Schülern gebaut
Dirk Fox von der Karlsruhe Technik-Initiative im Gespräch mit einem der Schüler-Entwickler
Die Roboter-Exponate waren stark gefragt und gut besucht.
Preisträger des VKSI-Preis und der Anschubfinanzierung für Technik-AGs an Schulen
Dominik Werle: VKSI-Preisträger für die beste Abschlussarbeit
Ralph Hansmann: VKSI-Preisträger für Nachwuchsförderung
Lars Thoma von der Realschule Neureuth nimmt die Anschubfinanzierung für eine Technik-AG entgegen.
Esther Neuß vom Copernicus-Gymnasium nimmt die Anschubfinanzierung für eine Technik-AG entgegen.
Stefan Schwarz von der Element-i-Grundschule Technido nimmt die Anschubfinanzierung für eine Technik-AG entgegen.
Dr.-Ing. Christoph Schlenzig vom VKSI begrüßte die Gäste

Smart Case Illustration

Unser Mitglied, Alexander Wachtel hat mit seinem Team beim Microsoft Imagine Cup sowohl fürs KIT als auch für Region Karlsruhe ordentlich abgeräumt.

Insgesamt standen 9 Teams in München in der Endausscheidung für Deutschland und das Team um Alexander Wachtel hat mit der Applikation SmartCase den 1. Preis erhalten und fährt jetzt nach Seattle zur weltweiten Endausscheidung.

SmartCase ist die innovative Kombination aus einer Multi-Plattform-Applikation und einer Hardwarekomponente, die sich an Gepäckstücken befestigen lässt, mithilfe derer Reisende ihr Gepäck überwachen und Diebstähle durch Signalleuchten am Gepäckstück verhindert werden können.

Mit SmartCase erhalten Reisende mehr Sicherheit vor Gepäckdiebstählen, indem die Entfernung des Besitzers zum Gepäckstück überwacht wird. Sollte das Gepäckstück gestohlen werden, bekommt der Benutzer eine Benachrichtigung am Smartphone und das Signallicht am Koffer wechselt von grün zu rot. So ist nach außen hin sichtbar, ob ein Gepäckstück zu einer Person gehört oder ob es möglicherweise in dem Moment gestohlen wird.

Pitchvideo:

Bilder und weitere Infos finden Sie bei Twitter: @SmartCaseDev

Ein Schüler-Team der Karlsruher Technik-Initiative hat beim diesjährigen Carola-Cup in Braunschweig gezeigt, was Ingenieur-Nachwuchs aus Karlsruhe leisten kann.

Einen Bericht dazu und ein Video findet sich unter https://robotiklab.wordpress.com/2017/02/09/schueler-team-beim-carolo-cup-in-braunschweig/

Herzlichen Glückwunsch dem Team und den Unterstützer hinter dem Team.