News

News des VKSI

Der VKSI ist nicht nur Mitveranstalter des Entwicklertags Karlsruhe 2019 sondern hat die Entwicklerkonferenz auch für die Auszeichnung von Nachwuchs genutzt. Am 4. Juni 2019 fand im Rahmen des Entwicklertags Karlsruhe 2019 die diesjährige Verleihung des VKSI-Preises statt.

Mit diesem Preis des Vereins der Karlsruher Software-Ingenieure (VKSI) e.V. werden jedes Jahr besondere Abschlussarbeiten, sowie herausragende Leistungen in der Lehre des Software Engineerings ausgezeichnet. In diesem Jahr wurde auch ein besonderer Beitrag in der Ausbildung zum Software Engineering gewürdigt.

Wir dürfen zu diesen Auszeichnungen herzlich gratulieren:

  • Frederick Reiche (KIT, Grundlagen der Softwaretechnik) - Ansätze zur Modularisierung im Kontext monolithischer Simulationen. Diese Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 750 EUR versehen.
  • Mike Herich (HS-KA, Angewandte Softwaretechnik) - Representing and modeling domain-specific knowledge to automate question answering of a digital assistant. Diese Auszeichnung ist ebenfalls mit einem Preisgeld von 750 EUR versehen und wurde von unserem Mitglied andrena objects ag gesponsert.
  • Vitali Dettling (HS-KA, Angewandte Softwaretechnik) wurde für eine sehr gute Abschlussarbeit - Usage of a Microservice Oriented Architecture to Distribute Database Tables in Scale out Installations -  gewürdigt.

Die Ausgezeichneten erhalten zusätzlich eine 2-jährige, kostenlose Mitgliedschaft im VKSI e.V.

Verleihung des VKSI Preis 2019. vlnr. Stefan Schürle (Vorstand andrena objects AG), Mike Herich (VKSI Preisträger), Frederik Reiche (VKSI Preisträger), Vitali Dettling (VKSI Preisträger), Klaus Krogmann (Vorstand VKSI)
Stefan Schürle, Vorstand bei unserem Sponsor andrena objects AG, übergibt seinen Preis an Mike Herich
Rainer Neumann, Vorstand im VKSI, eröffnet den Entwicklertag 2019 in Karlsruhe.

Hier finden Sie die weiteren Fotos des Entwicklertags, sowie der Preisverleihung: https://entwicklertag.de/fotos/2019/karlsruhe/ETKA19/

Seit seinem Entstehen im Jahr 2008 ist dem Verein der Karlsruher Softwareingenieure (VKSI) e.V. die Förderung des Nachwuchses in dieser Branche ein besonderes Anliegen.

Seit 2014  gibt es daher den VKSI Förderpreis für herausragende Leistungen in der Lehre des Software Engineerings sowie für besondere Abschlussarbeiten.

Die Preisverleihung 2018 fand am 20. Juni im Rahmen des Karlsruher Entwicklertags statt, die Preise wurden in diesem Jahr durch Herrn Dr. Friedrich Georg Höpfner übergeben.

Wir gratulieren den 4 Preisträgern herzlich zu ihrem Erfolg.

  • Sandro Koch, (angewandte Softwaretechnik) - Automatische Vorhersage von Änderungsausbreitungen am Beispiel von automatisierungssystemen – Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 375,- € versehen.
  • Adrian Engelhardt, (angewandte Softwaretechnik) - Improving Semantic Change Analysis by Combining Word Embedding Models with Word Frequencies – Auch hier beträgt das Preisgeld 375,- € .
  • Tobias Hey, (Grundlagen der Disziplin) - Kontext- und Korreferenzanalyse für gesprochene Sprache – Für diese Auszeichnung beträgt das Preisgeld 750,- €.
  • Philipp Merkle (Lehrpreis) - Praktikum Softwarekatastrophen - Auch für den Lehrpreis wurde ein Preisgeld von 750,- € angesetzt.

Die Ausgezeichneten erhalten außerdem eine 1-jährige, kostenlose Mitgliedschaft im VKSI e.V.

Verleihung des VKSI-Preis 2018. vlnr. Rainer Neumann, Sandro Koch, Tobias Hey Philipp Merkle, Adrian Engelhardt, Friedrich Goerg Höpfner
VKSI-Preis 2018 Auditorium

Ein Team aus 4 Studierenden der Hochschule Karlsruhe gewann den diesjährigen HackZurich - Europas größten Hackathon. Das Team setzte sich in 3 Tagen und 2 Nächten gegen eine hochklassige Konkurrenz durch.

Die 4 Wirtschaftsinformatiker konnten die Jury mit ihrer Anwendung zur Unterstützung von Rettungskräften im Notfall überzeugen und gewannen so den mit 5000 SFR dotierten Preis.

Herzlichen Glückwunsch an das Team!

Mehr Informationen unter https://www.hs-karlsruhe.de/presse/studentisches-team-der-hochschule-karlsruhe-gewinnt-hackzurich-europas-groessten-hackathon-mit-5-000-bewerbern-und-mehr-als-500-teilnehmern/

Vortragsraum
VKSI Sneak Preview: Big Data implements Datenschutz?

In der Sneak Preview mit dem kontroversen Titel "Big Data implements Datenschutz" wurden zwei hochaktuelle Themen der IT diskutiert: Die Verarbeitung großer Datenmengen aus der Besuchsanalyse von Webseiten in Echtzeit sowie der Themenkomplex Europäische Datenschutzgrundverordnung mit Änderungen am Bundesdatenschutzgesetz. Beide Vorträge werden als Videoaufzeichnung zur Verfügung gestellt.

Real Time Analytics – In Echtzeit Web Traffic analysieren

Referenten: Manfred Weber und Dominik Smasal, 1&1

Manfred Weber und Dominik Smasal, 1&1, Real Time Datenverarbeitung

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Referent: Timo Schutt, Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht Timo Schutt, Partner der Kanzlei Schutt, Waetke Rechtsanwälte

Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht Timo Schutt, Partner der Kanzlei Schutt, Waetke Rechtsanwälte

Auf der gut besuchten Veranstaltung mit anschließender Netzwerkrunde bei Getränken und Brezeln kamen rege Diskussionen während und nach der Veranstaltung auf.

Unterstützung

Logo des DIZ | Digitales Innovationszentrum
DIZ | Digitales Innovationszentrum

Die Veranstaltung fand mit Unterstützung durch das DIZ | Digitales Innovationszentrum statt. Ziel des DIZ ist es, den Mittelstand in Baden-Württemberg und die Landespolitik im digitalen Wandel zu unterstützen. Das Vorhaben wird unterstützt vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wochungsbau BW.

Auf der bunten Veranstaltung am 17.05.2017 war unser Programm vollgepackt. Dazu zählte unter anderen der Kick-Off zur MINT-Region Karlsruhe. Ferner wurden diverse Preise verliehen und Nachwuchsförderung der

Preisträger des VKSI-Preis unter Schirmherrschaft von OB Mentrup:

  • 750 EUR für Dominik Werle, KIT für die beste Abschlussarbeit im Software-Engineering
  • 750 EUR für Ralph Hansmann, Pädagogische Hochschule Karlsruhe für die besondere der Ausbildung und Förderung des IT-Nachwuchs

Förderung von Technik-AGs im Rahmen der Karlsruher Technik-Initiative durch den VKSI:

  • 3500 EUR für das Coperenicus-Gymanasium Philippsburg (Esther Neuß)
  • 3500 EUR für die Realschule Neureut (Lars Thoma)
  • 2500 EUR für die Element-i-Grundschule Technido (Stefan Schwarz)

Vielen Dank an:

  • Bismarck Gymnasium Karlsruhe für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Koordination vor Ort
  • Teams RoBoss und RobCross vom Bismarck-Gymnasium
  • Technik-Team des St. Dominikus-Gymnasiums
  • Technik-Team des Lessing-Gymnasiums
  • an das FabLab für die 3D-Drucker-Demonstration und die Vorstellung des FabLabs
  • an das CyberForum für die Förderung und Heimat der MINT Koordinationsstelle

 

Autonomes von Schülern entwickeltes Fahrzeug

Linienverfolger von Schülern gebaut

Dirk Fox von der Karlsruhe Technik-Initiative im Gespräch mit einem der Schüler-Entwickler

Die Roboter-Exponate waren stark gefragt und gut besucht.

Preisträger des VKSI-Preis und der Anschubfinanzierung für Technik-AGs an Schulen

Dominik Werle: VKSI-Preisträger für die beste Abschlussarbeit

Ralph Hansmann: VKSI-Preisträger für Nachwuchsförderung

Lars Thoma von der Realschule Neureuth nimmt die Anschubfinanzierung für eine Technik-AG entgegen.

Esther Neuß vom Copernicus-Gymnasium nimmt die Anschubfinanzierung für eine Technik-AG entgegen.

Stefan Schwarz von der Element-i-Grundschule Technido nimmt die Anschubfinanzierung für eine Technik-AG entgegen.

Dr.-Ing. Christoph Schlenzig vom VKSI begrüßte die Gäste

Smart Case Illustration

Unser Mitglied, Alexander Wachtel hat mit seinem Team beim Microsoft Imagine Cup sowohl fürs KIT als auch für Region Karlsruhe ordentlich abgeräumt.

Insgesamt standen 9 Teams in München in der Endausscheidung für Deutschland und das Team um Alexander Wachtel hat mit der Applikation SmartCase den 1. Preis erhalten und fährt jetzt nach Seattle zur weltweiten Endausscheidung.

SmartCase ist die innovative Kombination aus einer Multi-Plattform-Applikation und einer Hardwarekomponente, die sich an Gepäckstücken befestigen lässt, mithilfe derer Reisende ihr Gepäck überwachen und Diebstähle durch Signalleuchten am Gepäckstück verhindert werden können.

Mit SmartCase erhalten Reisende mehr Sicherheit vor Gepäckdiebstählen, indem die Entfernung des Besitzers zum Gepäckstück überwacht wird. Sollte das Gepäckstück gestohlen werden, bekommt der Benutzer eine Benachrichtigung am Smartphone und das Signallicht am Koffer wechselt von grün zu rot. So ist nach außen hin sichtbar, ob ein Gepäckstück zu einer Person gehört oder ob es möglicherweise in dem Moment gestohlen wird.

Pitchvideo:

Bilder und weitere Infos finden Sie bei Twitter: @SmartCaseDev

Ein Schüler-Team der Karlsruher Technik-Initiative hat beim diesjährigen Carola-Cup in Braunschweig gezeigt, was Ingenieur-Nachwuchs aus Karlsruhe leisten kann.

Einen Bericht dazu und ein Video findet sich unter https://robotiklab.wordpress.com/2017/02/09/schueler-team-beim-carolo-cup-in-braunschweig/

Herzlichen Glückwunsch dem Team und den Unterstützer hinter dem Team.

Wie auch in 2015 schreibt der VKSI in 2016 folgende drei Preiskategorien aus

  • Preiskategorie „Lehre“ zur Förderung der Software-Technik-Lehre
  • Preiskategorie Beste Abschlussarbeit im Bereich „Grundlagen der Disziplin“
  • Preiskategorie Beste Abschlussarbeit im Bereich „Beispielhafte Anwendung von Softwaretechnik innerhalb oder außerhalb der Informatik“

Das Preisgeld beträgt jeweils 750 EUR.

Weitere Details siehe Aufruf Förderpreis.

Einreichungen müssen mit allen Unterlagen bis zum 14.11.2016 eingegangen sein. Als Unterlagen sind einzureichen die Abschlussarbeit und Lebenslauf (elektronische Fassung ausreichend) sowie ein Empfehlungsgutachten des vorschlagenden Professors an folgende Adresse:

Foerderpreis@vksi.de

oder

Präsidium des VKSI
c/o Forschungszentrum Informatik (FZI) Haid-und-Neu-Straße 10-14
76131 Karlsruhe

Big Data war eines der in den vergangenen beiden Jahren wohl am meisten strapazierten Schlagwörtern. Die Praxis zeigt, dass dieses Thema kein Hype ist, der wieder abebbt, sondern dass sich nach der zunächst sehr technisch geprägten Diskussion die vielfältigen Einsatzgebiete zeigen.

Am 9. März 2016 fand dazu die VKSI Sneak Preview statt, mit dem Thema  „Big Data: Ein Jahr nach dem Hype“. Direkt im Rahmen der Veranstaltung wurden zudem die VKSI-Preis für herausragende studentische Arbeiten verliehen. Den Bericht zu den Vorträgen und den Preisträgern lesen Sie unten:

Zum vollständigen Artikel >>

CitrixCitrix Mobility Apps, eine Business Unit der Citrix Systems, Inc. (Nasdaq: CTXS), gehört zu den globalen Marktführern multimedialer Online-Kommunikationslösungen, Remote-Connectivity, Web-Collaboration und Video-Conferencing.

Mit mehr als 100 Software-Ingenieuren ist Karlsruhe mittlerweile einer der größten Entwicklungsstandorte von Citrix Mobility Apps. Die Entwicklungsschwerpunkte der verschiedenen Scrum-Teams liegen im Bereich anspruchsvoller verteilter Software-Anwendungen, wobei sich der technische Rahmen vom service-orientierten Backend bis zur Desktop-Anwendung (Windows, Mac) und vom Web-Frontend bis zur mobilen App (iOS, Android) spannt. Gleichzeitig ist die tägliche Arbeit in den Teams durch Agilität, ein großes Qualitätsbewusstsein und Software Craftsmanship geprägt.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Mitgliedschaft im VKSI und heißen Citrix Mobility Apps herzlich im VKSI willkommen!

Preisverleihung des VKSI mit Oberbürgermeister Mentrup

preistraeger
Von links: Thomas Lüdtke (Technologiepark GmbH), Professor Dr. Ralf Reussner (KIT/FZI), Professor Dr. Rainer Neumann (Hochschule Karlsruhe - Wirtschaft und Technik), die Preisträger: Kiana Rostami, Alexander Wachtel, Christian Stier, Korbinian Molitorisz, Dr. Erik Burger, Misha Strittmatter. Stefan Schürle (andrena objects ag), Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.

Ganz im Zeichen der Netzwerke stand die Veranstaltung des Vereins der Karlsruher Software-Ingenieure (VKSI) im Forschungszentrum Informatik: Christian Mähler  von der PTV Group präsentierte unter dem Titel "Intelligenter Verkehr aus Karlsruhe" softwaretechnische Einblicke in die Verkehrsoptimierung für LKWs und PKWs, Dr. Thomas Schuster von esentri AG und Gastwissenschaftler am FZI stellte mit RegioMOVE die Vision für einen Mobilitätsverbund vor, in dem die Anbieter Mobilität ihre Angebote intermodal - also Verkehrsmittelunabhängig – miteinander vernetzen.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Verleihung des VKSI Förderpreises. Stifter des Preises sind die andrena objects ag und der Technologiepark Karlsruhe. Ausgezeichnet wurden durch die jeweils mit 750 EUR dotierten VKSI-Förderpreise:

Weiterlesen

bizplay logoHoch, runter, hoch, runter, A, B Start, select - Wenn es im „Real Life“ nur so einfach wäre, mit einer Tastenkombination im Modus der Unbesiegbarkeit seine Ziele zu erreichen. Doch auch ohne „Cheats“ und „God-Mode“ werden Game- Elemente und Game-Design zunehmend im Business-Alltag eingesetzt: etwa um schnöde Aufgaben für Mitarbeiter attraktiver zu machen, um spielerisch neue Produkte zu entwickeln oder um Kunden leichter für ein Unternehmen zu begeistern. Die 2. bizplay findet am 29. und 30. September im Alten Schlachthof Karlsruhe statt. Weiterlesen

Mehrheiten für den Vorstand von Wibu-Systems

Karlsruhe – Beim ersten Spitzentreffen der Markt&Technik, die unabhängige Wochenzeitung für Elektronik, am 18. Juni wurde Oliver Winzenried, Vorstand und Gründer der Wibu-Systems AG, von den Lesern der Markt&Technik zum „Manager des Jahres“ in der Rubrik „Automation“ gewählt. In den Kategorien Halbleiter, Elektromechanik, Stromversorgungen, Embedded Systems, Automation und Messtechnik erhielten je drei Manager mit den höchsten Stimmanteilen eine Auszeichnung. Über 3000 Leser hatten ihre Stimmen auf insgesamt 56 von der Redaktion nominierte Manager verteilt.

Hier weiterlesen >>