Preisverleihung

Der VKSI ist nicht nur Mitveranstalter des Entwicklertags Karlsruhe 2019 sondern hat die Entwicklerkonferenz auch für die Auszeichnung von Nachwuchs genutzt. Am 4. Juni 2019 fand im Rahmen des Entwicklertags Karlsruhe 2019 die diesjährige Verleihung des VKSI-Preises statt.

Mit diesem Preis des Vereins der Karlsruher Software-Ingenieure (VKSI) e.V. werden jedes Jahr besondere Abschlussarbeiten, sowie herausragende Leistungen in der Lehre des Software Engineerings ausgezeichnet. In diesem Jahr wurde auch ein besonderer Beitrag in der Ausbildung zum Software Engineering gewürdigt.

Wir dürfen zu diesen Auszeichnungen herzlich gratulieren:

  • Frederick Reiche (KIT, Grundlagen der Softwaretechnik) - Ansätze zur Modularisierung im Kontext monolithischer Simulationen. Diese Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 750 EUR versehen.
  • Mike Herich (HS-KA, Angewandte Softwaretechnik) - Representing and modeling domain-specific knowledge to automate question answering of a digital assistant. Diese Auszeichnung ist ebenfalls mit einem Preisgeld von 750 EUR versehen und wurde von unserem Mitglied andrena objects ag gesponsert.
  • Vitali Dettling (HS-KA, Angewandte Softwaretechnik) wurde für eine sehr gute Abschlussarbeit - Usage of a Microservice Oriented Architecture to Distribute Database Tables in Scale out Installations -  gewürdigt.

Die Ausgezeichneten erhalten zusätzlich eine 2-jährige, kostenlose Mitgliedschaft im VKSI e.V.

Verleihung des VKSI Preis 2019. vlnr. Stefan Schürle (Vorstand andrena objects AG), Mike Herich (VKSI Preisträger), Frederik Reiche (VKSI Preisträger), Vitali Dettling (VKSI Preisträger), Klaus Krogmann (Vorstand VKSI)
Stefan Schürle, Vorstand bei unserem Sponsor andrena objects AG, übergibt seinen Preis an Mike Herich
Rainer Neumann, Vorstand im VKSI, eröffnet den Entwicklertag 2019 in Karlsruhe.

Hier finden Sie die weiteren Fotos des Entwicklertags, sowie der Preisverleihung: https://entwicklertag.de/fotos/2019/karlsruhe/ETKA19/

Seit seinem Entstehen im Jahr 2008 ist dem Verein der Karlsruher Softwareingenieure (VKSI) e.V. die Förderung des Nachwuchses in dieser Branche ein besonderes Anliegen.

Seit 2014  gibt es daher den VKSI Förderpreis für herausragende Leistungen in der Lehre des Software Engineerings sowie für besondere Abschlussarbeiten.

Die Preisverleihung 2018 fand am 20. Juni im Rahmen des Karlsruher Entwicklertags statt, die Preise wurden in diesem Jahr durch Herrn Dr. Friedrich Georg Höpfner übergeben.

Wir gratulieren den 4 Preisträgern herzlich zu ihrem Erfolg.

  • Sandro Koch, (angewandte Softwaretechnik) - Automatische Vorhersage von Änderungsausbreitungen am Beispiel von automatisierungssystemen – Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 375,- € versehen.
  • Adrian Engelhardt, (angewandte Softwaretechnik) - Improving Semantic Change Analysis by Combining Word Embedding Models with Word Frequencies – Auch hier beträgt das Preisgeld 375,- € .
  • Tobias Hey, (Grundlagen der Disziplin) - Kontext- und Korreferenzanalyse für gesprochene Sprache – Für diese Auszeichnung beträgt das Preisgeld 750,- €.
  • Philipp Merkle (Lehrpreis) - Praktikum Softwarekatastrophen - Auch für den Lehrpreis wurde ein Preisgeld von 750,- € angesetzt.

Die Ausgezeichneten erhalten außerdem eine 1-jährige, kostenlose Mitgliedschaft im VKSI e.V.

Verleihung des VKSI-Preis 2018. vlnr. Rainer Neumann, Sandro Koch, Tobias Hey Philipp Merkle, Adrian Engelhardt, Friedrich Goerg Höpfner
VKSI-Preis 2018 Auditorium

Auf der bunten Veranstaltung am 17.05.2017 war unser Programm vollgepackt. Dazu zählte unter anderen der Kick-Off zur MINT-Region Karlsruhe. Ferner wurden diverse Preise verliehen und Nachwuchsförderung der

Preisträger des VKSI-Preis unter Schirmherrschaft von OB Mentrup:

  • 750 EUR für Dominik Werle, KIT für die beste Abschlussarbeit im Software-Engineering
  • 750 EUR für Ralph Hansmann, Pädagogische Hochschule Karlsruhe für die besondere der Ausbildung und Förderung des IT-Nachwuchs

Förderung von Technik-AGs im Rahmen der Karlsruher Technik-Initiative durch den VKSI:

  • 3500 EUR für das Coperenicus-Gymanasium Philippsburg (Esther Neuß)
  • 3500 EUR für die Realschule Neureut (Lars Thoma)
  • 2500 EUR für die Element-i-Grundschule Technido (Stefan Schwarz)

Vielen Dank an:

  • Bismarck Gymnasium Karlsruhe für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Koordination vor Ort
  • Teams RoBoss und RobCross vom Bismarck-Gymnasium
  • Technik-Team des St. Dominikus-Gymnasiums
  • Technik-Team des Lessing-Gymnasiums
  • an das FabLab für die 3D-Drucker-Demonstration und die Vorstellung des FabLabs
  • an das CyberForum für die Förderung und Heimat der MINT Koordinationsstelle

 

Autonomes von Schülern entwickeltes Fahrzeug

Linienverfolger von Schülern gebaut

Dirk Fox von der Karlsruhe Technik-Initiative im Gespräch mit einem der Schüler-Entwickler

Die Roboter-Exponate waren stark gefragt und gut besucht.

Preisträger des VKSI-Preis und der Anschubfinanzierung für Technik-AGs an Schulen

Dominik Werle: VKSI-Preisträger für die beste Abschlussarbeit

Ralph Hansmann: VKSI-Preisträger für Nachwuchsförderung

Lars Thoma von der Realschule Neureuth nimmt die Anschubfinanzierung für eine Technik-AG entgegen.

Esther Neuß vom Copernicus-Gymnasium nimmt die Anschubfinanzierung für eine Technik-AG entgegen.

Stefan Schwarz von der Element-i-Grundschule Technido nimmt die Anschubfinanzierung für eine Technik-AG entgegen.

Dr.-Ing. Christoph Schlenzig vom VKSI begrüßte die Gäste