• Clean Code Training, 08.-09. September 2015, in Stuttgart
  • Test Driven Development, 23.-24.09.2015, in Karlsruhe
  • Agiles Requirements Engineering, 08.-09.10.2015, in Frankfurt

Clean Code Training, 08.-09. September 2015, in Stuttgart:
Es reicht Ihnen nicht, wenn Code in dem Moment funktioniert, in dem er geschrieben wird? Weil Sie wissen, dass die nächste Änderung immer kommt. Wenn mehr Zeit gebraucht wird, um Code zu lesen, als ihn zu schreiben, dann sinkt die Produktivität. Große Redesigns sind häufig zum Scheitern verurteilt. Nur eine „saubere“ Code-Basis kann auf Dauer weiterentwickelt werden. Und genau darum geht es: Um Weiterentwicklungen. Um Wartung. Um Zukunftsfähigkeit und damit um die Total Cost of Ownership.

Deshalb ist es für professionelle Entwicklerinnen und Entwickler eine Frage des beruflichen Ethos, hochwertigen Code zu schreiben. Die zugrundliegenden handwerklichen Methoden vermittelt dieser Kurs. Der Referent ist Stefan Schürle (andrena objects ag)

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier: https://www.andrena.de/event/clean-code

Test Driven Development, 23.-24.09.2015, in Karlsruhe:
Sie haben partiell fehlerhaften und unverständlichen Code, bei dem alles mit allem
zusammenzuhängen scheint und daher das Risiko birgt, bei jeder Wartung/Erweiterung Funktionalität zu gefährden. Dann ist die Testabdeckung in Ihrem System nicht ausreichend. Jede Veränderung am Code birgt die Gefahr, Funktionalität zu zerstören. Die testgetriebene Entwicklung (engl. Test Driven Development, kurz TDD) bietet eine Lösung für dieses Problem.

Dieses 2-tägige Training vermittelt die Grundlagen der testgetriebenen Entwicklung, des Unit
Testings, des Pair Programmings, des Refactorings und von Softwarequalität.
Der Referent ist Christian Jansohn (andrena objects ag)

Mehr Informationen und die Anmeldung finden Sie hier: https://www.andrena.de/event/test-driven-development-tdd

Agiles Requirements Engineering, 08.-09.10.2015, in Frankfurt:
Ein Workshop für Product Owner und solche, die es werden wollen! Sie lernen das inhaltliche
Handwerkszeug, um den Product Backlog zu füllen, zu organisieren und zu priorisieren - kurz gesagt: gutes Requirements Engineering im SCRUM-Umfeld. SCRUM hat sich – wie keine andere agile Methode – in den letzten Jahren weltweit verbreitet und wird in vielen Branchen erfolgreich eingesetzt. Die Grundregeln von SCRUM sind einfach und rasch umzusetzen. Als Managementmethode regelt SCRUM jedoch bewusst den „Engineering-Anteil“ des Projekts nicht: wie geht man mit Anforderungen um? Wie designed, implementiert und testet man im Rahmen dieses iterativen Vorgehens? Dieser Workshop geht in die Tiefe, wo SCRUM-Einführungen aufhören. Der Referent ist Dr. Peter Hruschka (The Atlantic Systems Guild)

Die Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier: https://www.andrena.de/event/agiles-requirements-engineering-oktober2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte vervollständigen Sie die Aufgabe * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.